Dachau Tour

Gedenkstätte Dachau Führung

Am 22. März 1933 – wenige Wochen nach der so genannten Machtübernahme durch die Nationalsozialisten – kamen die ersten “Schutzhäftlinge“ in das Konzentrationslager Dachau. In den 12 Jahren seines Bestehens bedeutete es für mehr als 200.000 Gefangene aus über 40 Nationen, Hunger, Entbehrungen, Willkür, Folter, Krankheit – für viele den Tod. Als amerikanische Truppen am 29. April 1945 das Lager befreiten, trafen sie auf weit über 30.000 Menschen, die den Terror und die katastrophalen Bedingungen überlebt hatten. Die Frage, wie es zur nationalsozialistischen Gewaltherrschaft kommen konnte, ist immer wieder aktuell und wird bei einer Gedenkstätte Dachau Rundgang mit mir ausführlich besprochen.

Ziel der Gedenkstätte Dachau Führung ist es, an das Leiden und Sterben der Häftlinge zu erinnern und bei einer Dachau Tour eine Auseinandersetzung mit den nationalsozialistischen Verbrechen zu fördern.

Bei meinem Gedenkstätte Dachau Rundgang erhältst Du Informationen über die Geschichte dieses Ortes und die Leiden der Häftlinge.

Stadtführung Dachau

Über 1.200 Jahre sind bereits seit der ersten urkundlichen Erwähnung Dachaus vergangen. Also jede Menge Geschichte(n) für eine Stadtführung Dachau. Und es liegen bewegte Zeiten hinter der heutigen großen Kreisstadt.

Bereits den Wittelsbachern diente Dachau als beliebte Sommerresidenz, berühmte Landschaftsmaler prägten die einstige Künstlerkolonie zur Jahrhundertwende, durch die Errichtung des ersten deutschen Konzentrationslagers wurde Dachau zum Inbegriff des nationalsozialistischen Terrors 1933-1945 und heute gehört sie mit fast 50.000 Einwohnern zu einer der beliebtesten Zuzugsorte in der Metropolenregion München. Eine Stadtführung Dachau mit mir, bietet Dir einen guten Überblick über die verschiedenen Facetten.

Zum Abschluss darf bei einer Stadtführung Dachau natürlich bei guter Sicht der freie weite Blick über die Münchner Schotterebene bis zu den Alpen nicht fehlen.

Dachau Tour

Themenführung An der Amper gebaut - Dachaus schwerer Weg zu zentralen Wasserversorgung

Ein Themenrundgang über den „schweren Weg“ der zentralen Wasserversorgung in Dachau und die Herausforderungen der Trinkwasserversorgung der Zukunft.

Die Münchner Post hatte im März 1910 die „skandalösen Dachauer Wasserverhältnisse“ angeprangert. Von den Pumpbrunnen lieferten „die meisten nur schlechtes Wasser“, in dem allerlei herumschwamm. Da das Amperwasser müheloser heraufzubefördern war als das sogenannte Trinkwasser, wurde dieses massenhaft getrunken. Man sprach von einem großen Wunder, dass Dachau nicht schon längst von einer Typhusepidemie heimgesucht wurde.

München Tour?

Wenn Du zusätzlich oder doch lieber in München mit mir auf Tour gehen möchtest, dann geht das auch!

Als ausgebildeter Stadtführer in München, zeige ich Dir in der bayerischen Landeshauptstadt die weltberühmten Highlights, aber sicher auch noch die ein oder andere unbekannte Ecke.

Auch Stadtteilrundgänge, z.B. in Schwabing oder Sendling sowie Themenschwerpunkte wie die Zeit des Nationalsozialismus in München sind möglich.

Meinen beliebten Altstadtspaziergang "München (neu) entdecken" kannst Du direkt zu Deinem Wunschtermin online buchen - mit Sofort-Bestätigung!

Für Stadtteil- oder Themenführungen schreibe mir einfach über das Kontaktformular.